Nachtclub und Nachtbar
Erotik Berlin - Sex Berlin - Lila LustZur Startseite vom Erotik Portal und Sex Führer Berlin Lila Lust

Nachtclub und Nachtbars


18.04.2016 - Einträge Nachtclubs: 33





Du findest hier: Nachtclub Berlin. Nachtbar Berlin. Striptease Berlin. Table Dance oder Tabledance Berlin. Berliner FKK Club und Night Club.

Mehr Infos über Nachtclubs:

Nachtclubs, Night Clubs Nachtbars und FKK Clubs und Striptease in Berlin.
In FKK Clubs zahlt der Freier einen Eintritt, bekommt einen Schlüssel für den Spind, erhält Bademantel und/oder ein Handbuch. Er duscht sich und mischt sich dann nur mit Bademantel oder Handtuch bekleidet unter die anderen Gäste. Die Huren hier sind oftmals alle nackt bzw. fast nackt. Für den Sex gibt es Räumlichkeiten.
In Berliner Nachtclubs unterscheiden sich in klassische Night Clubs oder Table Dance bzw. Striptease Clubs. Auch wird ein Eintritt fällig. Bei einigen Table Dance Clubs in Berlin ist es möglich, dass keine sexuellen Dienstleistungen angeboten werden. Hier ist außer den nackten oder fast nackten Tanzeinlagen der Privat Dance im Separee das Maximale.
Ansonsten bieten in allen Clubs Huren ihre sexuellen Dienstleistungen an. Die Getränkepreise sind für den Selbstverbrauch schon recht hoch, für die Prostituierte enorm teuer.
Piccolo Flaschen Sek, Schaumwein oder Perlweint, mit 0,2 l Inhalt kosten je nach Bar zwischen 15,- 50,- Euro. Kleine Flaschen Champagner zwischen 40,- bis 100,- Euro und für große Flaschen Champagner sind auch mal schnell 250,- 1000,- Euro fällig. Von disem Geld erhält die Hure eine Pauschale. Daher immer nach dem Getränkepreis fragen, sonst kann auf die Frage der Barfrau "Kann die Dame auch etwas trinken" das Portemonnaie oder Konto schnell leer sein.




News NEWS: Für Betreiber/innen, Prostituierte, Kunden, Gäste und Interessierte - Das neue geplante Prostituiertenschutzgesetz. KLICK News


Die Bundesregierung plant einigte sich auf ein neues Prostituiertenschutzgesetz.
Wir denken, dass dieses Gesetz in der jetzigen, vorliegenden Fassung die Rechte von Prostituierten beschneidet, sie diskriminiert und nicht geeignet ist Menschenhandel und Zuhälterei wirkungsvoll zu unterbinden.
Zudem werden Auflagen an Betreiber*innen gestellt, die nur für wenige bestehende Berliner Bordelle erfüllbar sind.
Mit diesem Gesetz wird es keine besseren Bedingungen für Prostituierte geben, sondern ein erneutes Abdriften in die Illegalität.
Diese Einschätzung wird geteilt von verschiedenen Fachverbänden aber auch von Juristen, Sozialpädagogen, Wissenschaftlern u.a.
Eine Auflistung der wichtigesten Argumente haben wir hier zusammen getragen bzw. verlinken auf sie.

  • Einigung der großen Koalition auf ein neues Prostituiertenschutzgesetz ab 01.07.2017!!!
    Kommentar von Doña Carmen.


  • PDF Merkblatt Erlaubnispflicht für Betriebe im Prostitutionsgewerbe - von Doña Carmen e.V.

  • Referentenentwurf - Prostituiertenschutzgesetz.

  • Kolumne von Bundesrichter Thomas Fischer auf Zeit online

  • Stellungnahme vom Deutschen Juristinnenbund zum Referentenentwurf

  • Offener Brief von Dona Carmen e.V.

  • Das wird neu für Prostituierte:


    Das wird neu für Betreiber:

     

     Das Gesetz soll ab 01.07.2017 in Kraft treten und wird voraussichtlich mit einer Übergangsfrist bis 31.12.2017 versehen sein.

     


    Top Adressen & Empfehlungen (auch von anderen erotischen Dienstleistern als Berliner Nachtclubs und Nachtbars)


     


    News Hier für die letzten EROTIK NEWS klicken News

     


     

    Sortierung Nachtclubs und Nachtbars von A-Z

    Die verwendeten Bilder für die Übersicht der Clubs und Bars von A - Z sind im Regelfall ein Screenshot bzw. Teil eines Screenshots der jeweiligen Webseite! In einigen Fällen erstellen wir ein Banner oder Bild.


     

    Neue Einträge



    Top Adressen & Empfehlungen

    Berliner Bordelle.


    Berliner Stadtbezirke

    Suche

    Aufnahmekriterien
    Es ist eine Webseite vorhanden (Subdomains vorbehaltlich)
    Das erotische Angebot gilt im Berliner Bereich (S-Bahn Ring)
    Es wird kein AO (= GV ohne Schutz) auf der aufzunehmenden Webseite angeboten bzw. darauf verlinkt
    Es wird kein FlatRate Sex auf der entsprechenden Webseite angeboten
    Keine Darstellung und /oder Werbung schwangerer Frauen auf der Homepage

    Hinweis: Die Aufnahme und Darstellung auf Lila Lust ist kostenlos



    Nachtclubs, Night Clubs Nachtbars und FKK Clubs in Berlin.
    In FKK Clubs zahlt der Freier einen Eintritt, bekommt einen Schlüssel für den Spind, erhält Bademantel und/oder ein Handbuch. Er duscht sich und mischt sich dann nur mit Bademantel oder Handtuch bekleidet unter die anderen Gäste. Die Huren hier sind oftmals alle nackt bzw. fast nackt. Für den Sex gibt es Räumlichkeiten.
    In Berliner Nachtclubs unterscheiden sich in klassische Night Clubs oder Table Dance bzw. Striptease Clubs. Auch wird ein Eintritt fällig. Bei einigen Table Dance Clubs in Berlin ist es möglich, dass keine sexuellen Dienstleistungen angeboten werden. Hier ist außer den nackten oder fast nackten Tanzeinlagen der Privat Dance im Separee das Maximale.
    Ansonsten bieten in allen Clubs Huren ihre sexuellen Dienstleistungen an. Die Getränkepreise sind für den Selbstverbrauch schon recht hoch, für die Prostituierte enorm teuer.
    Piccolo Flaschen Sek, Schaumwein oder Perlweint, mit 0,2 l Inhalt kosten je nach Bar zwischen 15,- 50,- Euro. Kleine Flaschen Champagner zwischen 40,- bis 100,- Euro und für große Flaschen Champagner sind auch mal schnell 250,- 1000,- Euro fällig. Von disem Geld erhält die Hure eine Pauschale. Daher immer nach dem Getränkepreis fragen, sonst kann auf die Frage der Barfrau "Kann die Dame auch etwas trinken" das Portemonnaie oder Konto schnell leer sein.

     


     

    Sitemap | Kontakt | Impressum | Backlinks